Heizungsschutz


Die technische Entwicklung hat auch im Heizungsbau neben modernen Werkstoffen komplexere Komponenten und kompaktere Bauweisen hervorgebracht. Dies stellt wesentlich höhere Ansprüche an die Füll- und Heizungswasserqualität. Ablagerungen und Korrosionen müssen aus Energiespargründen und zum Schutz der Materialien vermieden werden.

Vollentsalztes Wasser (VE-Wasser) bietet optimale Voraussetzungen, um störende Ablagerungen und Korrosionen im Heizkreislauf zu vermeiden.

Die VdTÜV empfiehlt die Verwendung von VE-Wasser als optimale Lösung zur Heizungswasseraufbereitung. Dieser Empfehlung hat sich die Grünbeck-Wasseraufbereitung angeschlossen und bietet mit der Heizungsschutz-Produktserie GENO-therm eine praktikable Lösung an.

In den meisten Fällen reicht eine Befüllung der Heizungsanlage mit VE-Wasser als Maßnahme aus. Die VDI 2035 sowie das gemeinsame Arbeitsblatt von BDH und ZVSHK fordern nach 8 - 12 Wochen eine Kontrolle des pH-Wertes. In Ausnahmefällen kann eine Dosierung von GENO-safe A notwendig sein.

Über diesen internen Link gelangen Sie zu unseren Mietanlagen.

Weitere Informationen finden Sie unter dem externen Link: grünbeck